Pflicht-Bücher für Australien-Reise – perfekt als Geschenk

Was ist neu?

TRAVELGOTT FÜR BACKPACKERS

  • Reisetips nach Ort suchen
  • Jeder kann posten
  • Farmen bewerten, Mitfahrgelegenheiten, Second Hand & mehr

Planst du dein Australien-Abenteuer oder kennst du jemanden, der bald nach Australien reist? Wir haben die besten Australien-Bücher herausgesucht, welche unterhaltsam sind und optimal als Reisevorbereitung auf Australien dienen. Sehnsucht nach Australien ist mit diesen Lektüren garantiert!

Diese Bücher eignen sich besonders als Geschenkideen zu Weihnachten, Geburtstage oder als Abschiedsgeschenk. Die Bücher sind handlich und passen als Taschenbuchformat in jedes Reisegepäck.

Mehr: Schau dir all unsere Blogbeiträge an.

Update: Wir werden gefragt, welche Lektüre wir am meisten empfehlen können. Wir finden alle diese Bücher super und du kannst sie ohne Sorgen verschenken. Auf Amazon haben sie auch Top-Bewertungen! Die Wahl musst du aber selbst treffen. 🙂

1. Buch-Empfehlung: Gebrauchsanweisung für Australien

von Joscha Remus

“Gebrauchsanweisung für Australien” ist sowohl spannend als auch informativ geschrieben. Der Autor Joshua Remus hat äußerst umfangreich recherchiert und das Buch in Form eiens Reiseberichtes gestaltet.

Der Leser erfährt Nützliches und Kurioses über den Roten Kontinent, zum Beispiel, wie wichtig Sonnencreme in Australien wirklich ist. Einblick gibt das Buch auch über die besondere Beziehung der Australier mit Bier: In der Vergangenheit diente es bereits als Währung und Maßeinheit für Raum und Zeit. Die Traditionen der Aborigines kommen im Buch auch nicht zu kurz und der Autor räumt endlich mit einigen Vorurteilen gegenüber Koalas auf.

Das Hintergundwissen des Buches fördert das Verständnis des Lesers für viele ungewöhnliche Situationen in Australien. Wir finden es ist auch höchst interessant für Personen, welche bereits in Australien waren, da es wirklich reich an Insidertipps ist. Vor allem bietet es Tipps, welche man nicht in den Standard-Reiseführer findet.

Wir mussten beim Lesen oft selbst lachen. Der Autor hat eine sehr lockere und lustige Schreibweise. Auch wenn wir Australien bereits ausreichend kennen, konnten wir dennoch viel Neues über Down Under, Land und Leute erfahren. Vor allem wurden uns erst im Nachhinein Situationen richtig verständlich, welche wir in Australien durchlebt hatten. Erst beim Lesen fanden wir so richtig eine Erklärung dafür.

Fazit: “Gebrauchsanweisung für Australien” ist die perfekte Lektüre für alle, die vor haben den Roten Kontinent zu bereisen. Es enthält neben konkreten Hinweisen für das Leben in Australien auch praktische Tipps für die Reisevorbereitung. Ideal, um sich auf die Reise in Australien einzustimmen. Vorsicht: Leser laufen Gefahr vom Reisefieber gepackt zu werden und am liebsten sofort nach Australien zu fliegen.

Preis: €15,00 auf Amazon

2. Buch-Empfehlung: How to speak Australian – So spricht man in Australien

von Sascha Exner

Wer auch nur wenige Tage in Australien verbringt, merkt schnell, dass Australier Ausdrücke benutzen, welche man in Großbritannien und Amerika nie zu hören bekommt. Mit dem Buch “How to speak Australian” wird es dir leichter fallen die Australier und die Bedeutung ihrer speziellen Ausdrücke von Anfang an zu verstehen und selbst richtig einzusetzen.

Die Lektüre eignet sich hervorragend als Reisevorbereitung für ein Australien-Abenteuer. Interessant ist das Buch auch für alle, welche bereits in Australien waren und gar nicht wissen, wie viel australischen Slang sie unbewusst in ihren Wortschatz aufgenommen haben. Das Buch ist einfach und unterhaltsam geschrieben. Es werden kulturelle Hintergründe erklärt, damit der Leser weiß, wann bestimmte Ausdrucksweisen angebracht sind und wann nicht.

Nicht zu kurz kommt auch die doch sehr eigenartige Aussprache der Australier, anhand derer jeder nicht-Aussie schnell als solcher entlarvt werden kann. Natürlich kommen auch eine Reihe von Fluchwörter darin vor, welche man ohnehin in jeder Sprache als erstes kennen sollte.

Wir haben das Buch erst nach unserer Reise in die Finger bekommen, was Schade ist, da man relativ lange braucht sich bestimmte australische Begriffe anzueignen. Noch viel länger dauert es diese dann selbst aktiv zu nutzen, da man sich nie sicher ist, ob es in der gegeben Situation angebracht ist. Ein kurzer Crash-Kurs ins “Australische” ist daher für alle Ausralien-Urlauber sehr hilfreich.

Fazit: Das Buch “How to speak Australian – so spricht man in Australien” ist die perfekte Lektüre, um sich auf die sprachlichen Feinheiten Australiens vorzubereiten. Es ist lustig geschrieben und bildet ein Bewusstsein über Ausdrücke, welche eigentlich nur in Australien gebräuchlich sind.

Preis: €8,90 auf Amazon

3. Buch-Empfehlung: Fettnäpfchenführer Australien: Wie man dem fünften Kontinent auf den Busch klopft

von Markus Lesweng

Auf dem ersten Blick wirkt Australien doch sehr ähnlich wie Europa und Deutschland, obwohl es Tausende von Kilometer entfernt liegt. Und doch zeigt es sich besonders bei längeren Aufenhtalten, wie unterschiedlich die Kultur in Down Under sein kann. Das Buch “Fettnäpfchenführer Australien” beschreibt auf sehr lockerer und witziger Art, wie man in alltäglichen Situationen in Down Under unangenhme Situationen vermeidet.

Das Buch ist in Romanform geschrieben und erzählt zwei Geschichten: Ein Mädchen, welches durch Australien reist und sich mit Backpacking-Jobs über Wasser hält. Auf der anderen Seite Steffen, der beruflich nach Sydney geschickt wird. Die zwei Hauptpersonen geraten immer wieder in unangenehme Situationen. Der Autor, der selbst lange Zeit in Australien gelebt hat, erläutert dabei die Situationen und zeigt auf, wie man diese besser lösen kann. Eine Sache, die beide Darsteller bis zum Schluss lernen ist natürlich die Lebensphilosophie “no worries”.

Das Buch liefert unter anderem Antworten auf folgende (kuriose) Fragen: Was machen bei einen Spinnen-Biss? Was ist zu tun, wenn das Känguru dich boxt? Auch in diesem Buch wird erwähnt, wie man in Australien so richtig flucht. Es passt perfekt in die Urlaubsplanung nach Australien. Der Leser wird auf kulturelle Gepflogenheiten des Landes vorbereitet und bekommt einen Vorgeschmack auf den “Australian way of life”. Die Lektüre ist auch empfehlenswert für Leute, welche bereits in Australien waren und sich gar nicht bewusst sind, warum gewisse Dinge in Australien anders funktionieren.

Wir finden die fiktiven Geschichte, anhand deren die Gepflogenheiten Australiens erklärt werden, sind gut getroffen und bietet allen Australien-Urlaubern Situationen, mit denen man sich identifizieren kann. Der Spagat zwischen Reiseführer und einfache Lektüre ist super gelungen.

Fazit: “Fettnäpfchenführer Australien” ist eine gelungene Mischung zwischen kultureller Reiseführerer und klassisches Buch, welche informativ und unterhaltsam geschrieben ist. Der Leser wird zum Lachen gebracht und erfährt auf lustige Weise die Do’s und Dont’s des Landes. Ausgezeichnet  als Reisevorbereitung, welche die Lust auf Australien ansteigen lässt.

Preis: €11,95 auf Amazon

4. Buch-Empfehlung: Frühstück mit Kängurus: Australische Abenteuer

von Bill Bryson

Ein super lustiges Buch vom Bestseller-Autor Bill Bryson. Es bringt einen wirklich teilweise laut zum Lachen, vor allem wenn man auf den trockenen Humor und die Selbstironie des Autors steht. Gleichzeitig erfährt der Leser viele Hintergrundinformationen zur Geschichte, Bevölkerung, und der gefährlichen Flora und Fauna Australiens.

Beim Lesen von “Frühstück mit Kängurus” hat man den Eindruck, dass man praktisch jeden Morgen als Frühstück eines Tieres enden kann (Spinnen, Quallen, Haie, Krokodile und Schlangen lassen grüßen), bzw. dass man unfassbares Glück gehabt hat, Australien zu überleben, wenn man bereits dort war. Bryson beschreibt die Situationen auch abseits der klassischen Touristenorten sehr bildhaft und man bekommt ein sehr gutes Gefühl über den Kontinent.

Bezüglich Aborigines wird der Autor auch sehr kitisch gegenüber die australische Gesellschaft und zeigt auf, wie sehr die Integration der Ureweinwohner fehlgschlagen ist. Der Leser erhält zusätzlich einen Hauch einer Ahnung, was es heißt im Outback rumzureisen.

Das Buch ist nicht nur als Reisevorbereitung geeignet, sondern auch um die vergangenen Erinnerungen an Australien aufzufrischen. Auch jene, welche absolut keine Absicht haben nach Australien zureisen, werden hier auf ihre Kosten kommen. Viele Stimmen behaupten, dass dieses Buch das Beste von Bill Bryson ist.

Diese Lektüre ist wohl das Bekannteste in dieser Liste. Wir haben es während unserer Reise in Australien gelesen und mussten uns unzählige Male tot lachen. Es diente immer wieder als Spaßmacher am Lagerfeuer, wo natürlich auch Goon nicht fehlen durfte, und manchmal forderten wir bestimmte Situationen dermaßen heraus, weil wir sie selbst wie im Buch nacherleben wollten.

Fazit: Frühstück mit Kängurus ist sehr unterhaltsam geschrieben und doch erfährt man so einiges über den roten Kontinent. Wer zu sehr Angst vor giftigen und gefährlichen Tieren hat, dem vergeht unter Umständen die Lust auf eine Reise nach Australien. Wenn diese Angst nicht allzu groß ist, will man auf der Stelle nach Australien und seine Abenteuer beginnen. Bill Bryson hat das Lebensgefühl Australiens in einmaliger Weise eingefangen.

Preis: €9,95 auf Amazon

5. Buch: Krokodile im Gepäck: Australien – Reisefieber Down Under

von Lasse Schmidt

Der Autor Lasse Schmidt reist nach seinem Schulabschluss auf eigene Faust nach Australien. Geld hat er im Laufe seiner Reise kaum dabei, aber zum Glück ihm der Humor nicht aus. Die Geschichte ähnelt einer Roadtrip-Story.

Krokodile im Gepäck” wurde von einem Backpacker geschrieben und dient als hervorragende Vorbereitung auf einen Backpacker-Trip in Australien. Viel dreht sich daher um das Thema Bier und Alkohol. Das Buch ist unterhaltsam mit trockenem Humor geschrieben.

Der Autor beschönigt seine Erfahrungen und Eindrücke in Australien absolut nicht. Manchmal verspürt man beim Lesen auch eine gewisses Missfallen gegenüber Australien. Im Buch ist nicht alles Friede, Freude, Eierkuchen, sondern man wird auch auf extreme Situationen einer Backpacking-Reise in Down Under vorbereitet, welchen man unweigerlich begegnen wird.

Es enthält auch viele nützliche Informationen und Fakten über Australien, so zum Beispiel wie die australische Regierung Kinder der Aborigines entführte oder über Australian Football. Achtung: Wenn du bereits mit einer Backpacker-Reise planst, dann willst du mit diesem Buch die Reise gleich morgen antreten!

Nicht alle vom Travelgott-Team fanden das Buch absolut lesenswert. Manche fanden es leicht übertrieben. Nichtsdesto trotz ist es sehr gut und unterhaltsam geschrieben und man hat einen guten Einblick auf die Work and Travel Zeit in Oz.

Fazit: Wer selbst eine Backpacker-Reise durch Australien plant, der kann sich mit dem Buch “Krokodile im Gepäck” schon mal einstimmen, auf welche ungewöhnlichen und lustigen Situationen er früher oder später sicherlich stoßen wird. Es gibt einen guten Einblick über das Leben eines Backpackers und den alltäglichen Herausforderungen, welche er zu bekämpfen hat.

Preis: €14,80 auf Amazon

6. Buch-Empfehlung: Lonely Planet Reiseführer Australien

von Justine Vaisutis

Um die Liste zu vervollständigen, wollen wir den klassischen Lonely Planet Reiseführer über Australien nicht unerwähnt lassen. Natürlich es ist nicht in Romanform geschrieben, aber er bietet für jeden Australien-Reisenden umfangreiche Tipps und Infos zu Planung der Reise, als auch lokale Insider-Tipps während der Reise.

Praktisch zu jedem Ort werden Tipps zu Unterkünften, Essen und Trinken, Sehenswürdigkeiten, Nachtleben etc. gelistet, inklusive Öffnungszeiten, Kontaktdaten usw. Auch für die Jobsuche für Backpacker recherchierten die Autoren. Das 1.200 dicke Buch enthält auch einen Sprachführer und ist besonders für Backpacker und Individual-Touristen geeignet.

Unser Kritikpunkt ist, dass das dicke Buch doch sehr schwer ist und viel Platz bzw. Gewicht einnimmt. Oft ist das Buch zu umfangreich, da man die meisten Informationen gar nicht braucht. Es werden teilweise sogar zu viele Informationen geboten, sodass man die Wichtigsten übersieht.

Auf unserer Reise durch Australien haben wir den Lonely Planet in die entsprechenden Kapitel wortwörtlich zerrissen, sodass wir z.B. nur die Seiten über Queensland in den Händen hielten, als wir in Queensland waren und nicht das gesamte Buch.

Fazit: Ein sehr umfangreicher Reiseführer zu Australien. Das Buch ist entsprechend dick und schwer. Die Informationen sind teilweise unübersichtlich gegliedert. Manche Backpacker schwören auf ihn, manche tauschen ihn schnell in einem Hostel gegen ein anderes Buch. Viele Informationen kann man sich natürlich ergoogeln, sofern man immer mobiles Internet hat.

Preis: €28,99 auf Amazon

7. Buch: Reisetagebuch Australien zum selber schreiben

von JourneyBook

Zwar handelt es sich hierbei eigentlich um gar kein Buch, allerdings ist dieses Reisetagebuch eine tolle Geschenksidee für zukünftige Australien-Backpacker. Daher haben wir uns entschlossen es hier zu listen.

Das Reisetagebuch ist in der Größe A5 erhältlich und ist sehr stabil, sodass es auch längere Reisen im Rucksack problemlos überstehen wird. Die einzelnen Seiten sind zudem relativ dick und man kann sie problemlos “on the road” im Flugzeug, Bus oder Hostel befüllen und gestalten.

Besonders unterhaltsam sind die Reisezitate, welche im Buch gelistet sind. Dem Besitzer werden auch Herausforderungen ans Herz gelegt, welche er in Australien asuführen soll, z.B. “mache ein Selfie mit einem Känguru” oder “frage einen Local nach seiner Lieblings-Bar”.

Für die weniger kreativen unter uns werden auch Tipps geboten, wie man das Tagebuch möglichst individuell gestalten kann, sodass man es später auch gerne rumzeigt. Zum Beispiel kann man darin Tickets für Flüge etc. rein kleben, oder Quittungen einer Aktivität oder eines Hostels als Erinnerung für später aufbewahren. Du kannst das Buch sogar als Routenplaner nutzen.

Hilfreich ist auch der Abschnitt in dem das “Australian English” kurz erklärt wird und nützliches Wissen über Australien wiedergegeben wird. Natürlich geschieht dies nicht so ausführlich wie in den anderen Büchern. Du kannst eine “Top” bzw. “Flop” Liste führen, mit den besten und schlimmsten Erlebnissen, die du unweigerlich auch machen wirst.

Fazit: Nicht alle unter uns wollen ein Tagebuch im klassischen Sinne schreiben. Deshalb finden wir dieses Buch als optimale Kombination zwischen Reise-Tagebuch und Erinnerungsheft. Es ist ein super Geschenk für jemanden, der seine Australien-Reise gerade plant. Wir haben das Reisetagebuch selbst nicht benutzt, aber wir haben es neulich an eine Travelgöttin verschenkt, die große Freude damit hatte (und hoffentlich immer noch hat).

Preis: €12,00 auf Amazon

Nicht verpassen:

Teilen

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on telegram

Suche...

Teilnehmen!

Jetzt veröffentlichen:

  • Reisetipps
  • Farmen
  • Mitfahrgelegenheit
  • Second Hand
  • Leute treffen

Was ist neu?

TRAVELGOTT 2.0

  • Nach Ort suchen
  • Jeder kann posten
  • Farmen bewerten
  • MItfahrgelegenheiten
  • Second Hand
  • Mehr
mood_bad
  • No comments yet.
  • chat
    Add a comment

    This website uses cookies to ensure you get the best experience on our website.