2. Jahr Working Holiday Visum Australien

Was ist neu?

TRAVELGOTT FÜR BACKPACKERS

  • Reisetips nach Ort suchen
  • Jeder kann posten
  • Farmen bewerten, Mitfahrgelegenheiten, Second Hand & mehr

Working-Holiday-Maker, die mindestens 3 Monaten (88 Tage), einer bestimmten Arbei und in einem qualifizierten Ort in Australien arbeiteten, können ihr Visum für ein zweites Working Holiday Jahr verlängern. Diese Möglichkeit ist bei Backpackern sehr beliebt, allerdings müssen einige Voraussetzungen dafür erfüllt werden. Wir zeigen dir, welche dies sind und wie du deinen Australien-Aufenthalt um ein weiteres Jahr verlängern kannst.

MEHR: Alle Infos zum Thema.

Wo muss ich arbeiten, um mich für ein zweites Jahr Working Holiday zu qualifizieren?

Mit dem zweiten Jahr WHV möchte die australische Regierung Arbeitskräfte in ländliche Gebiete locken, welche auf zusätzliche Arbeitskräfte angewiesen sind. Daher sind nicht alle Gebiete und Regionen für dieses Programm zulässig. Orte, welche bereits ausreichend viele Arbeitskräfte haben, sind daher von diesem Programm ausgeschlossen.

Die Arbeit für das 2. Jahr Working Holiday muss generell in „regional Australia“ erfolgen. Die Regelung sieht vor, dass du in einem Ort mit einer Postleitzahl arbeiten musst, welche sich für das Programm qualifiziert.

Es qualifizieren sich fast alle Gebiete Australiens für das Second Year Working Holiday, außer in:

  • New South Wales: der Großraum Sydney, Newcastle, Central Coast und Wollongong
  • Queensland: der Großraum Brisbane und die Gold Coast
  • Victoria: der Großraum Melbourne
  • Western Australia: Perth und umliegende Gebiete

Welche Postleitzahlen zählen für das 2. Jahr Working Holiday?

Hier findest du eine vollständige Liste von Postleitzahlen, welche für das 2. Working Holiday Visum gelten:

  • New South Wales (die meisten Gebiete sind qualifizierte, außer der Großraum Sydney, Newcastle, die Central Coast und Wollongong): 2311 bis 2312, 2328 bis 2411, 2420 bis 2490, 2536 bis 2551, 2575 bis 2594, 2618 bis 2739, 2787 bis 2899
  • Northern Territory: Das gesamte Northern Territory ist für das 2. Jahr WHV qualifiziert
  • Queensland (die meisten Gebiete, außer der Großraum Sydney und die Gold Coast): 4124 bis 4125, 4133 bis 4211, 4270 bis 4272, 4275, 4280, 4285, 4287, 4307 bis 4499, 4510, 4512, 4515 bis 4519, 4522 bis 4899
  • South Australia: Der gesamte Staat ist für das 2. Jahr Working Holiday qualifiziert
  • Tasmanien: Der gesamte Staat ist für das 2. WHV qualifiziert
  • Victoria (die meisten Gebiete außer der Großraum Melbourne): 3139, 3211 bis 3334, 3340 bis 3424, 3430 bis 3649, 3658 bis 3749, 3753, 3756, 3758, 3762, 3764, 3778 bis 3781, 3783, 3797, 3799, 3810 bis 3909, 3921 bis 3925, 3945 bis 3974, 3979, 3981 bis 3996
  • Western Australia (die meisten Gebiete außer Perth und die umliegenden Gebiete): 6041 bis 6044, 6076, 6083 bis 6084, 6111, 6121 bis 6126, 6200 bis 6799

Wie lange muss ich für das Second Year Visum arbeiten?

Um das Working Holiday Visum für ein zweites Jahr zu verlängern, musst du für 3 Monate einer qualifizierten Arbeit nachgehen. Hier muss man ein wenig aufpassen, damit kein Fehler entsteht.

3 Monate entsprechen bei dieser Regelung genau 88 Tagen, wenn man Vollzeit nach Industriestandard arbeitet. Das heißt: Arbeitet man 5 Tage pro Woche auf einer Farm (was bei Farmarbeit als Standard gilt), entspricht das einer vollen Woche und entspricht dementsprechend 7 Tage. Arbeitest du hingegen nur 4 Tage pro Woche, dann können nur 4 Tage gezählt werden.

Welche Arbeiten qualifizieren sich für das zweite Jahr Working Holiday?

Der australische Staat versucht mit diesem Programm Arbeitskräfte nicht nur in bestimmten Gebieten zu locken, sondern auch in Industrien, welche zu wenige Arbeitskräfte erhalten. Dies sind generell Industrien, welche nur von wenigen Arbeitern gemacht werden. Folgende Sektoren und Tätigkeiten gelten für das 2. Jahr:

  • Pflanzen- und Viehwirtschaft: Z.B. Erntearbeit, Verpackung von Obst und Gemüse, Baumschneiden (Gartenarbeit fällt nicht darunter), Verarbeitung von Tieren, Herstellung von Milchprodukten von Rohmaterial, Verarbeitung von pflanzlichen Produkten, Haltung von Tieren für Nahrungsmittelzwecken
  • Fischerei und Perlenindustrie: Fischfang, Arbeit in der Perlenindustrie
  • Forstwirtschaft: Forstanbau, Forstabbau, Transport von Forstprodukten
  • Mienenindustrie: Kohle-, Öl-, und Gasförderung, Metallabbau, Dienstleistungen für die Mienenindustrie, Mineralienindustrie
  • Arbeit in der Bauwirtschaft und –industrie (auch z.B. nach einer Sturm- oder Flutkatastrophe)

Wenn du dir nicht sicher bist, hinterlasse ein Kommentar und wir werden dir helfen.

Wann kannst du für das 2. Jahr ansuchen?

Du hast für die Bewerbung für das 2. Jahr grundsätzlich zwei Möglichkeiten: Du kannst das noch vor Ort in Australien oder auch später erledigen.

Ansuchen vor Ort in Australien

Wenn du dich noch in Australien für das 2. Jahr bewirbst, musst du die Bewerbung vor dem Fälligkeitsdatum des 1. Working Holiday Visums absenden. Für die Genehmigung des 2. WHV vergeht in der Regel mehr Zeit als für das 1. Visum. Du solltest dafür also mindestens 2-3 Wochen einplanen.

Du musst zusätzlich in Australien sein, wenn dir das Visum erteilt wird. Das heißt also, es ist nicht möglich für das 2. Jahr in Australien anzusuchen und dann für ein paar Wochen nach Neuseeland zu gehen.

Ansuch zu einem späteren Zeitpunkt

Du kannst dich für das 2. Jahr auch zu einem späteren Zeitpunkt bewerben. Du kannst so z.B. auch für mehrere Jahre auch nach Deutschland zurückkehren und dich erst dann für das 2. Jahr in Down Under entscheiden. Du musst dafür nur die Kritieren wie für das 1. Working Holiday erfüllen. Du musst insofern weiterhin die Altersgrenze beachten und innerhalb 12 Monaten nach Visumsbestätigung in Australien einreisen.

Kann ich auch für mehrere Arbeitgeber arbeiten, um das 2. Year Working Holiday zu erhalten?

Ja! Du musst die 88 Tage nicht für denselben Arbeitgeber arbeiten. Die Tage aller qualifizierten arbeiten werden akkumuliert. Du kannst also deine Arbeit jederzeit unterbrechen und eine andere anfangen.

Wie kannst du deine qualifizierte Arbeit nachweisen?

Bei der Bewerbung für das 2. Jahr musst du nachweisen, dass du dich dafür qualifizierst. Dafür solltest du folgende Dokumente aufbewahren:

  • Formular 1263 Working Holiday Visa – Employment verfication: Darauf muss der Arbeitgeber mit seiner Unterschrift bestätigen, in welchem Zeitraum du welche Arbeit verrichtet hast. Dieses Formular wird deine Beantragung beschleunigen. Du kannst es hier downloaden: http://www.border.gov.au/FormsAndDocuments/Documents/1263.pdf#search=1263
  • Lohnstreifen, die sogenannten Pay Slips: Diese solltest du auch unbedingt bei der Antragstellung mitschicken. Bewahre diese Dokumente auf, da du sie auch später brauchen könntest.

Zusätzliche Dokumente, welche deinem Antrag helfen werden:

  • Payment summaries – PAYGs (diese werden vom Arbeitgeber zum Ende des Finanzjahres Ende Juni ausgestellt und zugeschickt
  • Gehaltsüberweisungen des Arbeitgebers auf ein australisches Bankkonto
  • Steuernrückerstattung

Schick deine Bewerbung mit so vielen Unterlagen wie möglich, um deine qualifizierten Arbeiten zu bestätigen und das Visum so schnell wie möglich zu erhalten.

Neue Regelung zu Freiwilligen-Arbeit und WOOFING

Die verrichtete Arbeit muss bezahlt werden, damit sie sich für das 2. Jahr Work and Travel qualifiziert. Vor dem 1. Dezember 2015 konnte man auch durch Freiwilligen-Arbeit und WOOFING das 2. Jahr erhalten. Jedoch nutzten viele Backpacker und Australier diese Regelung aus, indem Backpacker z.B. Farmer für das 2. Jahr einfach nur bezahlten, damit diese die Bestätigung ausstellen, dass die Arbeit verrichtet worden ist. Die Arbeit hat eigentlich nie stattgefunden.

Um dieser Praxis einen Riegel vorzuschieben, hat man diese neue Regelung der bezahlten Tätigkeit eingeführt. Wenn du jedoch unbezahlte Arbeit vor dem 1. Dezember 2015 ausgeführt hast, zählt diese allerdings immer noch für das 2. Jahr und du kannst dich damit bewerben.

Das 2. Jahr Working Holiday Visum ohne qualifizierte Arbeit ansuchen

Viele Backpacker haben für das zweite Jahr angesucht, obwohl sie keine 88 Tage gearbeitet haben und dennoch wurde das 2. Jahr genehmigt. Dies liegt daran, dass es fast unmöglich ist jede einzelne Bewerbung daraufhin zu überprüfen. Es wird aber in den vergangenen Jahren besser danach kontrolliert. Das Schlimmste was bei diesem Versuch passieren kann, ist, dass ein Visaantrag abgelehnt wird, man die Gebühr für das Visum umsonst bezahlt hat und für maximal 3 Jahre nicht nach Australien darf.

Reisepass-Details ändern nachdem du für das Visum angesucht hast

Auch das Visum für das 2. Jahr Working Holiday ist mit deinen Reisepass-Details verknüpft. Deshalb musst du bei der Beantragung sicher gehen, dass alle Angaben mit jenen deines Reisepasses exakt übereinstimmen. Solltest du dennoch im Nachhinein Änderungen vornehmen müssen, weil du den Pass zum Beispiel verloren hast, dann kannst du dies über folgende E-Mail Adresse machen: 2ndWHM.Helpdesk@border.gov.au

Wo und wie kann ich für das 2. Jahr Visum ansuchen?

Du kannst für das 2. Jahr online oder per Post ansuchen. Wir empfehlen wie schon beim ersten Working Holiday Visum auch, die Beantragung online zu machen. Hier findest du deine bevorzugte Möglichkeit: http://www.border.gov.au/Trav/Visa-1/417-/Working-Holiday-visa-(subclass-417)-document-checklist

Nicht verpassen:

Teilen

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on telegram

Suche...

Teilnehmen!

Jetzt veröffentlichen:

  • Reisetipps
  • Farmen
  • Mitfahrgelegenheit
  • Second Hand
  • Leute treffen

Was ist neu?

TRAVELGOTT 2.0

  • Nach Ort suchen
  • Jeder kann posten
  • Farmen bewerten
  • MItfahrgelegenheiten
  • Second Hand
  • Mehr
mood_bad
  • No comments yet.
  • chat
    Add a comment

    This website uses cookies to ensure you get the best experience on our website.